Im Sommer 2022 finden endlich wieder einige Seminare als Präsenz-Seminare statt. Selbstverständlich achten wir nach wie vor auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Daraus resultiert dann allerdings eine etwas reduzierte Anzahl der Plätze für unsere Teilnehmenden.

Mit Blick auf die weiterhin hohen Infektionszahlen haben wir uns unabhängig von den jeweils geltenden Corona-Regeln zum Schutz unserer Referentinnen und Referenten sowie der Teilnehmenden entschieden, unsere Veranstaltungen weiterhin nach dem 3G- Modell durchzuführen. Unsere Informationen dazu finden Sie hier: Hinweise zu unseren Hygienemaßnahmen

Wir können derzeit aber nicht ausschließen, dass sich aus aktuellem Anlass Änderungen ergeben und z.B. weitere ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplante Seminare als Online-Seminar durchgeführt werden.
Selbstverständlich werden alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Änderungen, insbesondere Terminverlegungen, Umstellung auf Online-Seminar oder ggf. Seminarabsagen rechtzeitig per E-Mail informiert.


 

 

Arbeitsgemeinschaft im Staats-, Verwaltungs- und Europarecht

Centro Europeo de Estudios de Derecho Público (CED)

Centre d´étude de droit public, administratif et européen (CED)

centro europeo di studi di diritto pubblico (CED)

Vereniging voor juristen en specialisten

Amme Hukuku, İdare Hukuku ve Avrupa Birliği Hukuku üzerine işbirliği kuruluşu

  

 

BOER - Bundesvereinigung Öffentliches Recht

 

Erstes und wichtigstes Ziel der Bundesvereinigung Öffentliches Recht - kurz BÖR - ist die Fortbildung, Weiterbildung und Qualifizierung ihrer Mitglieder sowie von Angehörigen rechtsanwendender Berufe (Rechtsanwälten/ Fachanwälten sowie Juristen in Justiz und Verwaltung). Konsequent dieses Ziel verfolgend besteht die BÖR nunmehr seit über 30 Jahren.

 

 

Die Seminare, Tagungen und anderen Veranstaltungen der BÖR sind - wie ihr Name und der Vereinszweck unschwer erkennen lassen - vornehmlich auf das öffentliche Recht hin ausgerichtet. Innerhalb des öffentlichen Rechts nimmt sich die BÖR eines großen Spektrums von Regelungsbereichen an, wobei ein gewisser Schwerpunkt auf "Nischengebieten" des Verwaltungsrechts liegt. Dabei wird Wert darauf gelegt, für die Seminare zur Fortbildung aktuelle Themen in den Vordergrund zu stellen, die übergreifend unter Beachtung von erkennbaren Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung am juristischen Arbeitsplatz besonderes Gewicht haben.

 

BOER - Bundesvereinigung Öffentliches Recht


Über die reine Fortbildung hinaus steht hinter den Seminaren und Tagungen auch die Idee, gruppenübergreifend Rechtsanwälte, Richter und Entscheidungsträger der Verwaltung unter Einbindung von Vertretern der Wissenschaft themenorientiert miteinander ins Gespräch zu bringen.

Ein solcher Meinungs- und Erfahrungsaustausch soll Vorbehalte und Vorurteile abbauen und das wechselseitige Verständnis  fördern. Insoweit unterscheiden sich unsere Veranstaltungen von Angeboten anderer Einrichtungen.

Die BÖR ist in der Lage, auf Wunsch Tagungen für Interessenten aus Wirtschaft und Verwaltung abzuhalten und die erforderlichen Dozenten und Referenten zu vermitteln, wie dies mit großem Erfolg seit 1990 in den östlichen deutschen Bundesländern geschehen ist.